Baby-Grooming – Der erste Besuch beim Hundefriseur COXterrier

Früh übt sich ….


… wer ein Meister sein will, ist gut beraten, bereits noch in der Prägungsphase des Welpen einen sogenannten „Baby-Grooming Termin“ zu vereinbaren.

Wer sich für einen Hund entschieden hat, der durch seine Rassemerkmale zukünftig regelmäßige Hundefriseurbesuche wahrnehmen wird, fängt am Besten schon früh an, konsequent das Bürsten zu üben.

Bislang kannte der Welpe die Fellpflege nur zuhause von seinem Rudelführer.

Die neuen Eindrücke im Hundesalon wie z.B. auf einem Trimmtisch stehen oder ganz viele neue Bürsten, Kämme und Geräte die Geräusche machen anschauen. Alles sehr aufregend.

Behutsam werden dem Hund alle Pflegegeräte gezeigt. Dann wird gebürstet und gekämmt, natürlich auch am Kopf. Pfötchen, Ohren und Fang werden kontrolliert. Dies ist für das spätere Grooming wichtig, damit sich der Hund souverän verhält. Die Mehrzahl der jungen Hunde sind so gelassen, dass
hier bereits ein Mini-Grooming stattfinden kann. Dann können z.B. die Haare um die Augen freigeschnitten oder die Pfötchen überarbeitet werden.

Wichtig sind hierbei Ruhe, Gelassenheit und ein liebevoller Umgang, um dem Hund zu signalisiert, Bürsten und Kämmen sind angenehm.

Der Fellprofi zeigt gerne die korrekten Techniken, individuell nach der jeweiligen Fellart des Hundes, auf. So ist eine optimal abgestimmte Fellpflege gewährleistet und die Gesundheit von Haut und Fell
sichergestellt.

Den Ersttermin in positiver Erinnerung behalten, dass ist das Ziel.

Selbst wenn ein erster Termin noch zu aufregend ist, klappt dies bestimmt beim zweiten Mal ganz sicher.

Informationen gerne über COXterrier – natürliche Fellpflege für alle Hunderassen – Weinheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.